Der Verein biogartl unterstützt die Positionen des Netzwerkes Solidarische Landwirtschaft, das sich als partei- und konfessionsunabhängiger Zusammenschluss von Menschen versteht, die humanistische Werte vertreten. Gemeinsam fühlen wir uns der Völkerverständigung und den allgemeinen Menschenrechten verbunden.

Wir sprechen uns für eine vielfältige und demokratische Gesellschaft aus, an der alle Menschen gleichwürdig teilhaben und Schutz erfahren können – unabhängig von Hautfarbe, Geschlecht, Herkunft, Alter, Religion oder Weltanschauung, sexueller Identität, materieller Situation, körperlicher oder seelischer Verfassung. Daher sprechen wir uns klar gegen Rassismus, Antisemitismus, Sexismus und gegen alle weiteren Formen von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit aus.

Wir wollen in einer Welt leben, in der wir anerkennen, dass wir untrennbar mit der Erde, ihren Ökosystemen und der Natur verbunden sind. Da begrenzte Ressourcen unsere Achtsamkeit und unseren Respekt erfordern, wollen wir verantwortungsvoll und im Sinne globaler Gerechtigkeit handeln. Die Zukunft aller Menschen in einer gesunden Umwelt fängt bei uns selbst an und bei der globalen Verantwortung für unseren Lebensraum, der alle Lebewesen betrifft. Daher unterstützen wir nachdrücklich die Idee landwirtschaftliche Produkte möglichst lokal zu produzieren.

Hierzu gehört aus unserer Sicht auch die Anerkennung einer demokratische Streitkultur im Umgang mit sozialen, politischen, materiellen und ökologischen Herausforderungen. Autoritäre Ansätze, menschenverachtende Verhaltensweisen, Ausgrenzung, Hass und Hetze haben bei uns keinen Platz. Das bedeutet, dass auch wir unsere eigenen Muster weiterhin kritisch hinterfragen.

Unsere Felder sind bunt!